Herzlich willkommen bei der
Gemeinschaft der Fritz-Schumacher-Siedlung Langenhorn e.V.

Herzlich willkommen bei der
Gemeinschaft der Fritz-Schumacher-Siedlung Langenhorn e.V.

Aktuelle Veranstaltungen

Börner Künstlertreff

18. und 19. Februar 2017 ab 11:00 Uhr im LaLi

Am 18. / 19. Februar präsentieren jetzt schon zum zehnten Mal Künstler aus dem Börnerland und den angrenzenden Stadtteilen zum traditionellen „Börner Künstlertreff“ unter dem Motto „Schau an“ ihre Werke im LaLi.
Eine Veranstaltung, die inzwischen über die Grenzen der Siedlung und Langenhorns bekannt ist und einen hohen Stellenwert in der lebendigen Kunstszene im Norden Hamburgs einnimmt. Mehr als 35 Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Werke in verschiedenen Techniken wie Öl, Acril, Aquarell, Pastell oder Mischtechniken, Skulpturen aus Materialien wie Stein, Holz und Plastiken sowie keramische Kunstwerke und kreativer Fotografie aus.
Das ganze Team freut sich auf die zahlreichen Besucher.

 

aktuell

In eigener Sache

Einen neuen Gartenausschuss braucht die Siedlung!

Wir haben in den vergangenen Jahren als Gartenausschuss einiges auf die Beine gestellt. Unser Ziel war es immer, zu informieren, wie ein Garten gestaltet und belebt werden kann. Viele Neu-Börner sind unerfahren mit der Gartenbestellung, wenn sie in ein Siedlungshaus einziehen. Deshalb wollten wir unterstützen, Anregungen bieten, beraten,... und haben dies immer gerne getan. Wir haben Vorträge zu gärtnerischen Themen gehalten oder Referenten eingeladen, praktische Kurse im Veredeln oder im Insektenhotelbau gegeben,...

mehr lesen ...

Aber die besten Ideen findet man wohl beim Blick über den Gartenzaun, weshalb wir den Gartentag in der Siedlung ins Leben gerufen haben. Einmal im Jahr zeigten einige Börner ihre Kleinode, jeder Interessierte konnte durch den Garten streifen, Fotos machen und Fragen stellen. Jedes Jahr kamen mehr Besucher, waren neugierig auf die kreativen Ideen der Gartenbesitzer und genossen den Rundgang durch die Siedlung.

Aus dem gleichen Grund stand jährlich ein Besuch einer besonderen Gartenanlage auf dem Terminplan. Wir fuhren in Gärtnereien mit Schauanlagen oder Botanische Gärten und ließen uns dort inspirieren.

Um selbst einen Beitrag zu leisten, die Siedlung schön zu halten, haben wir die Patenschaft für das Rosenbeet am U-Bahnhof Langenhorn-Nord übernommen und pflegen es seitdem. Und um „Kultur in den Garten zu holen“ gibt es alle zwei Jahre die Lesung unter Kirschblüten von Theo Froehlich mit Gedichten und Anekdoten rund um grüne Themen unter den Kirschbäumen im Immenhöven.

Soviel zu den Tätigkeiten des Gartenausschusses in den vergangenen Jahren. Nun - wie gesagt – kann etwas ganz Neues entstehen! Ein neuer Gartenausschuss kann sich gründen. Dabei sollten einige Fragen bewegt werden: Was sollte ein Gartenausschuss leisten, was kann er erreichen? Was gibt es an Aufgaben in unserer Siedlung, wie kann die Gemeinschaft davon profitieren? Was möchten wir übernehmen oder ganz anders machen? Wer fühlt sich angesprochen, etwas zu entwickeln, neu aufzubauen oder auch einfach weiterzuführen?
Wir unterstützen gerne bei einer Neufindung des Ausschusses, bei Fragen und Unklarheiten.

Es wäre wunderbar, wenn sich einige Börner finden würden, um die Belange des Siedlungs-Gartens zu vertreten und seine Bedeutung im Bewusstsein zu halten. Denn die Gärten waren schon bei der Planung der Siedlung für Fritz-Schumacher ein wichtiger Baustein für das Konzept seiner „Gartenstadt“. Jetzt, im 95. Jahr des Bestehens der Siedlung, können wir noch immer die Gärten genießen und uns daran freuen. Und es ist unsere Aufgabe sie weiterzuführen und für die Zukunft zu entwickeln!

wieder ausblenden Kontakt

Kontakt